X

Welche Farbe haben Träume?

Am liebsten sind sie uns lutschbonbonbunt. Noch schöner ist es, sie zu leben – und das Tag für Tag. Jeder einzelne vergeht im Landkindergarten Gänseblümchen im Handumdrehen, doch die Erinnerungen daran reichen für viele Jahre.

Wir sind von 6:30 Uhr bis 16:30 Uhr (freitags bis 16:00 Uhr) für jeden Spaß zu haben – und nach Absprache gern auch länger. Dann veranstalten wir spannende Rituale, die den Minuten und Stunden eine besondere Zeitrechnung geben. Wer wüsste das besser als unsere Kinder zu erzählen.

 

Rein ins Abenteuer:

Bringzeit von 6:30 bis 8:45 Uhr

Guten Morgen. Wer hat noch Traumsand in den Augen? Wir stürzen uns ins Reich der Fantasie, malen, werkeln, spielen. Fürs Frühstück packen wir fleißig mit an. Und wenn nicht, geben wir wertvolle Tipps.

Piep, Piep, Piep:

Frühstück gleitend ab 8:30 bis 9:30 Uhr

Besonders wir kleinen Helden haben großen Hunger. Also spielen wir flugs Tischlein-deck-dich nach – mit selbst gebackenen Brötchen und Broten. Was darf’s obendrauf sein: guter Käse, leckere Wurst oder süßer Honig? Frisches Obst ist Ehrensache. Genauso wie Milch, Tee und Wasser für unsere durstigen Kehlen. Wer satt ist, darf draußen seinen Spielhunger stillen.

Eine runde Sache:

Morgenkreis von 9:30 bis 10:00 Uhr

Endlich sind wir alle zusammen. Jetzt begrüßen wir den Tag so richtig: mit Liedern, Fingerspielen und Gedichten, die jeden Monat anders sind. Das bleibt spielerisch im Gedächtnis, stärkt unseren Wortschatz und macht eine Menge Spaß.

Auf die Plätze, fertig, los:

Freispiel von 10:00 bis 11:30 Uhr

Wir brechen zu mutigen Expeditionen auf und erkunden die nahen Wiesen und Felder. Oder wir spielen im Garten. Das ist nicht leicht, denn das Entscheiden fällt schwer. Deshalb probieren wir immer alles auf einmal aus: die Sandkiste und den Spielturm mit Rutsche, die Schaukel und die Reckstange, den Fußballplatz und den Fuhrpark mit den vielen Fahrzeugen. Dazu die Bälle, Seile und … außerdem umsorgen wir gern unsere Muckerhasen. Wir Kleinen und Großen haben hier alle viel Platz zum Spielen – und gemeinsam macht es den größten Spaß.

Mit einer Extraportion guter Laune:

Mittagessen von 11:00 bis 12:00 Uhr

Abenteuer machen Appetit. Aus der Küche duftet es köstlich. Unsere Köchin hat alles frisch zubereitet. Also frisch ans Werk und aufgetischt. Jeden Tag dürfen wir eine andere Leckerei schnabulieren: Fisch, Fleisch, Hühnersuppe, Würstcheneintopf oder mal ganz vegetarisch. Übrigens haben auch wir ein Händchen für Kochlöffel – und das zeigen wir gern: gemeinsam mit unseren Erzieherinnen, jeden Monat einmal. Wenn wir alle satt sind, machen wir die Zahnbürsten startklar – das allerdings jeden Tag.

Ganz entspannt:

Mittagsruhe oder Geschichte von 12:30 bis 14:00 Uhr

Sind unsere Äuglein schwer, legen wir uns ins Bett, tagträumen oder schlafen bei einer Schlummergeschichte ein. Und wenn wir schon groß sind, also fünf Jahre oder mehr, dann dürfen wir im Gruppenraum dinosauriergroße Bilder malen oder den tolldreisten Abenteuern unserer Kinderbuchhelden lauschen.

Ach, wie süß:

Kaffeezeit von 14:30 bis 15:00 Uhr

Ob Kuchen oder Keks: Eine kleine Nascherei zwischen Mittag und Abendbrot gibt dem Leben einen zusätzlichen Zuckerguss.

Winke, winke:

Abholzeit von 14:30 bis 16:15 Uhr

Wir flitzen nach draußen, denn dort erwarten uns die schnellsten Drehwürmer, edelsten Sandkuchen und rasantesten Rutschpartien. Und wenn wir Mama, Papa oder beide zusammen in die Arme schließen und nach Hause brausen, drehen wir uns noch mal um und denken: Was für ein schöner Tag!

 
zurück vorwärts